Parksanatorium Aulendorf
Fachklinik für Onkologische Rehabilitation
 
 
 
 

ONKOTAG

„Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.“ (Laotse)

Der 18. Onko-Tag der Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen am Samstag, 12. November stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Fortschritte in der Behandlung von Krebserkrankungen – 2016“. Betroffene, Angehörige von Selbsthilfegruppen, Ärzte und medizinische Mitarbeiter und Therapeuten waren herzlich eingeladen, sich über die neuesten Fortschritte und Entwicklungen im Bereich der Krebstherapie unterrichten zu lassen. Der Veranstaltung war eine Industrieausstellung angeschlossen.
Dieser Onko-Tag Bad Salzelmen widmete sich dem aktuellen Stand der Krebstherapie. Er wurde mit Unterstützung der Magdeburger Krebsliga e.V. und der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft sowie des Tumorzentrums der Universität Magdeburg durchgeführt. Chefarzt Priv. Doz. Dr. habil. Bernd Anger, Leiter der Abteilung Onkologie, und Oberärztin Dr. Bettine Bilsing begrüßten die Teilnehmer im Namen der Klinikleitung der Rehabilitationsklinik Bad Salzelmen und moderierten die Veranstaltung.  
  
 

Zeitgemäße und individualisierte Therapien

  
  
Im 1. Teil der Veranstaltung berichtete Dr. Michael Ludwig, Chefarzt der Klinik für Urologie und urologische Onkologie der Klinik St. Marienstift Magdeburg, über Neues und Etabliertes aus der Uroonkolgie. Über neue Ansätze zur Behandlung von Lymphomen informierte Priv. Doz. Dr. Lutz Müller, Leitender Oberarzt der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin/Onkologie/Hämatologie/ Hämostaseologie des Universitätsklinikums Halle. Dr. Hans-Georg Strauß, Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Gynäkologie des Universitätsklinikums Halle berichtete zum Thema „Individualiserte systemische Therapie beim Mammakarzinom und bei gynäkologischen Krebserkrankungen“.  
  
Im zweiten Teil der Veranstaltung nach der Pause referierte Dr. Steffen Drewes, Chefarzt der Thorax- und Gefäßchirurgie des Fachkrankenhauses Coswig über das Thema „Ist die Operation von Lungenmetastasen noch aktuell?“. Den Kreis der Vorträge schloss Dr. Daniela Göppner, Oberärztin der Universitätshautklinik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sie berichtete über noch effektivere zielgerichtete und immunologische Therapien bei fortschrittenen Hauttumoren.  
  
Der wissenschaftliche Teil der Veranstaltung wurde durch eine Reihe namhafter pharmazeutischer und medizintechnischer Firmen unterstützt, die in einer Industrieausstellung über ihre Produkte informierten.  
  
 
Pressemeldung vom 12.11.2017 
Veröffentlicht am: 08.07.2017  /  News-Bereich: News des Klinikverbundes
nach oben
Artikel drucken