Parksanatorium Aulendorf
Fachklinik für Onkologische Rehabilitation
 
 
 
 

IHRE GESUNDHEIT IST UNS WICHTIG!

Nur gesunde Mitarbeiter unterstützen unsere Patienten glaubwürdig und nachhaltig

Die Anforderungen am Arbeitsplatz ändern sich ständig und rasant . Viele werden  in Zukunft  länger arbeiten müssen. Mit zunehmendem Alter verändern sich aber auch die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Da die Waldburg-Zeil Kliniken auf das Wissen und die Erfahrung ihrer Mitarbeiter bauen, tun sie etwas für deren Gesundheit.
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)  der Waldburg-Zeil Kliniken bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dazu vielfältige Maßnahmen enthält.  
  
 

Was steckt hinter dem Begriff "BGM"?

 
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist eine freiwillige Maßnahme, an der jeder teilnehmen kann. BGM gestaltet den Arbeitsplatz gesundheitsförderlicher. Das Unternehmen  entwickelt Strategien, damit Mitarbeiter mit Belastungen besser umgehen lernen und persönliche Ressourcen stärken.  
  
 

Wie wird BGM bei den Waldburg-Zeil Kliniken umgesetzt?

 
Ein "Steuerkreis", bestehend aus Vertretern der Bereiche Personal & Personalentwicklung, Betriebsrat und Betriebsarzt, kümmert sich zentral um das BGM. In jeder Klinik vor Ort gibt es einen "Arbeitskreis" für das BGM, wo Sie auch bei Fragen und Ideen Ansprechpartner finden.  
  
 

Welche Maßnahmen gibt es bereits bei den Waldburg-Zeil Kliniken?

 
Gesundheitsprävention 
  • Gesundheitsvorsorge-Seminare I (Einsteiger) und II (Follow Up)  
  • Grippeschutzimpfung 
  • Zuschüsse für Brille und Bildschirmarbeitsplatz 
  • Unterstützungsfonds 
  • Gesundheitsvorträge "Mittwochs bei den Waldburg-Zeil Kliniken" 
  • Gesundheitstage
 
Bewegung 
  • Gesundheitsvorsorge-Seminare I und II: z.B. Muskel- und Ausdauertraining, Aquatraining, Teamspiele, In Bewegung kommen mit einem biopsychosozialen Gesundheitsverständnis 
  • Betriebssport (zum Beispiel MTT, Schwimmen, Sauna, Kurse) 
  • "Übung der Woche" im Intranet 
  • gemeinsame Teilnahme an der Oberschwäbischen Barockrundfahrt  
  • gemeinsame Teilnahme an dem Wangener Genusslauf
 
Team & Zusammenarbeit 
  • Supervision 
  • Teamentwicklungsworkshops  
  • Teamanalyse: Gesundheitsbarometer im Team 
  • Seminar: "Kommunikation und Konfliktmanagement im Team"  
  • teamfördernde Maßnahmen, wie Barockrundfahrt und Genusslauf
 
Gesundes Führen 
  • diverse Führungsseminare (s. Personalentwicklung) 
  • 360° - Feedback 
  • Seminar "Der gesunde Weg, leistungsorientiert zu führen" 
  • qualifizierte Mitarbeitergespräche 
  • regelmäßige Mitarbeiterbefragungen  
  • Werthaltungen
 
Ressourcen stärken & Stress bewältigen 
  • Gesundheitsvorsorge-Seminare I und II: z.B. Tai Chi Chuan, Yoga, Burnoutvortrag, Kurzentspannungsübungen 
  • Seminar "Zeitmanagement" 
  • Seminar "Stress - nein danke" 
  • Seminar "Der Patient - Mehr als nur ein Kunde" & "Umgang mit dem Patienten - ein Balanceakt" 
  • Gesundheitsvorträge "Mittwochs bei den Waldburg-Zeil Kliniken". ca. 6 bis 8 Vorträge pro Jahr zu diesen Themen  
  • Seelsorge 
  • Beratung für Führungskräfte und Mitarbeiter in Konfliktfällen durch die Personalentwicklung
 
Ernährung 
  • Mitarbeiteressen in klinikinternen Kantinen: Das Mitarbeiteressen der Waldburg-Zeil Kliniken ist aufgrund der Zertifizierungen der Kliniken mit dem RAL-Gütezeichen „Kompetenz richtig Essen" ausgewiesen und steht damit für gesundes Essen 
  • Gesundheitsvorsorge-Seminare I und II: Lehrküche, Vortrag zur gesunden Ernährung 
  • Gesundheitsvorträge "Mittwochs bei den Waldburg-Zeil Kliniken": ca. vier Vorträge pro Jahr zum Thema Ernährung
 
Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement (BEM) 
  • Stufenweise Wiedereingliederung in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt (Hamburger Modell) 
  • Anpassung des Arbeitsplatzes à Stichwort „Ergonomie“ 
    Begehung der Arbeitsplätze zur Ermittlung von Belastungen und Gefahren mit Planung geeigneter 
    Maßnahmen und Einsatz von Hilfsmittel 
  • Anpassung der persönlichen Arbeitszeiten, Reduktion der Arbeitszeit, Teilzeitarbeit 
  • Versetzung in einen Bereich, der die persönlichen Belastungsgrenzen nicht permanent überschreitet. 
  • Innerbetriebliche, berufliche Qualifizierung für einen anderen Arbeitsplatz 
  • Kooperation mit dem Integrationsamt  bei gleichgestellten oder behinderten Mitarbeitern 
  • Abbau von Konfliktsituationen durch Mediation, Supervision, Coaching von Vorgesetzten 
  • Externe Hilfe: Krankenkassen, Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaften, Agentur für Arbeit
  
  
 
nach oben
Artikel drucken