Parksanatorium Aulendorf
Fachklinik für Onkologische Rehabilitation
 
 
 
 

SOZIALARBEITER DER REGION TAGEN IM PARKSANATORIUM AULENDORF

Eine Auszeit der Reflexion und Übung zur Stärkung für den Alltag

Aulendorf – die diesjährige Fachtagung für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter aus den Akutkliniken fand unter dem Motto: „Entscheiden unter Handlungsdruck. Übungen zur Dynamischen Urteilsbildung“ im Parksanatorium Aulendorf statt.   
  

Nicht wie Buridans Esel verhungern...

  
  
Mit Buridans Esel, einem Gleichnis des persischen Philosophen Al-Ghazali führte Rudi Ballreich, Organisationsberater und Trainer des Entwicklungsinstituts Trigon die 30 Teilnehmenden der diesjährigen Fachtagung in das Thema „Entscheiden“ ein. Buridans Esel konnte sich zwischen zwei Heuhaufen nicht entscheiden, er verhungerte. Im Austausch über dieses drastische Beispiel wurde allen Beteiligten schnell klar, wie sie in eine permanente Kette von Entscheidungen gestellt sind. Die Teilnehmenden beschäftigten sich mit Fragen wie: „Was prägt das Entscheidungsverhalten? Wer ist welcher Entscheidungstyp mehr oder weniger? Was charakterisiert das Stresserleben? Was bewirkt Stress in der Wahrnehmung?“ In einem wirkungsvollen Wechselspiel von theoretischen Inputs, Reflexions-und Körperübungen lud Rudi Ballreich die Teilnehmenden dazu ein, diesen spannenden Fragen auf den Grund zu gehen.   
  
 

Bewußtseinsrad und Fünf-Felder-Methode

  
  
Der Zusammenhang zwischen dem Training der Aufmerksamkeit und der Kompetenz, auch unter Druck handlungs- und entscheidungsfähig zu bleiben, wurde spürbar. Einerseits kristallisierte sich der Charakter und die Bedeutung der Dynamischen Urteilsbildung heraus, andererseits zeigte sich, dass die Implementierung eines neuen Entscheidungsverhaltens Unterstützung braucht.   
  
Mit der Vorstellung der Modelle des Bewusstseinsrads und der Fünf-Felder-Methode gab Rudi Ballreich den Teilnehmenden alltagstaugliche Reflexionsmuster für die Weiterentwicklung des eigenen Entscheidungsverhaltens an die Hand. Im Rückblick wurde einstimmig deutlich, wie stärkend und ausgleichend ein solcher Tag sich auf den Alltag auswirkt.   
  
 
Pressemeldung vom 1.12.2018 
Veröffentlicht am: 01.12.2018  /  News-Bereich: Die Presse über uns
nach oben
Artikel drucken