Parksanatorium Aulendorf
Fachklinik für Onkologische Rehabilitation
 
 
 
 

PRÄVENTION & NACHSORGE

Gemeinsam Kräfte wecken

Wir freuen uns, wenn Sie nach Hause zurückkehren. Diesen Schritt bereiten wir gemeinsam mit Ihnen während Ihrer Rehabilitationsmaßnahme vor. Wir informieren Sie, wo Sie Hilfe bekommen und suchen mit Ihnen gemeinsam die richtigen Partner für Ihre Rückkehr in den privaten und beruflichen Alltag. 
Wir Unterstützen Sie uns Ihre Angehörigen rechtzeitig und prüfen, welche medizinischen und pflegerischen Maßnahmen gegebenenfalls im Anschluss an eine Reha notwendig sind.   
  
 

Gut versorgt von der Aufnahme bis zur Entlassung

  
  
Für die Zeit nach der Reha müssen oft organisatorische Dinge, wie zum Beispiel die Sicherstellung der weiteren pflegerischen Versorgung oder die Beschaffung und Organisation von Hilfsmitteln für Patienten, beachtet werden.  
  
Unser standardisiertes Entlassmanagement stellt eine bedarfsgerechte und durchgehend gute Versorgung über den Rehaaufenthalt des Patienten hinaus sicher. Unser Sozialdienst sowie die Pflege und Ärzte planen, dokumentieren und überprüfen die Entlassung in Zusammenarbeit mit dem Patienten, seinen Angehörigen und den weiterführenden ambulanten und stationären Versorgungseinrichtungen. Hierbei gehen wir auf den individuellen Unterstützungsbedarf ein.  
  

Leistungen Während der Reha

     
  • Zeitnahe Übermittlung der Rehabilitationsbefunde und -ergebnisse an die vor- und nachbehandelnden Ärzte und Kliniken sowie Ihren Hausarzt  
  • Koordination eines Nachsorgeprogramms in Abstimmung mit den vor- und nachbehandelnden Ärzten sowie dem Hausarzt   
  • Koordination von Terminen für die nächsten Nachsorgeuntersuchungen  
  • Empfehlungen für die weitere Nachsorgediagnostik gemäß den Richtlinien der nationalen Krebsgesellschaften   
  • Empfehlungen für weitere therapeutische Maßnahmen im kurativen und palliativen Bereich   
  • Regelmäßige Vorträge und Schulungen im Rahmen der Gesundheitsbildung
Infotext schliessen
 

Förderung der Selbsthilfe

  
  
Engagement von Leitungsebene und Mitarbeitern greifen Hand in Hand, stärken die Selbsthilfe und haben über viele Jahre das Parksanatorium Aulendorf zu einer selbsthilfefreundlichen Rehabilitationsklinik wachsen lassen.  
  
Die Qualität der Zusammenarbeit mit den indikationsspezifischen Selbsthilfegruppen lässt sich u.a. an folgenden Kriterien ermessen:  
  
  • strukturierte Kooperationen mit Selbsthilfe-Gruppen, auf Bundes-, Landes- sowie Regionalebene 
  • regelmäßige Veranstaltungen mit und für Selbsthilfe-Gruppen 
  • indikationsspezifische Angebote 
  • Begegnungsmöglichkeiten zwischen Selbsthilfe-Vertretern und Patienten in der Klinik 
  • konkrete Ansprechpartner in der Klinik für Selbsthilfe-Interessierte 
  • Ermutigung von Patienten zur Teilnahme an Selbsthilfe-Angeboten 
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Selbsthilfe-Gruppen 
  • Engagement von Mitarbeitern in der Selbsthilfe
 
Ansprechpartner für Selbsthilfe in unserer Klinik und Adressen der Selbsthilfe-Verbände
 
  • mehr über deren Arbeit erfahren 
  • sich vernetzen und  
  • Selbsthilfe-Gruppen in Ihrer Nähe erfragen
  
  

Schwerpunkt Kopf-Hals 

 

Dr. med. Riad Shahab
Leitender HNO-Arzt, Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Tel. +49 (0) 7525 93-1605
riad.shahab@wz-kliniken.de
  
  
 
Dr. med. Aurora Poll
Oberärztin, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Rehabilitationswesen, Naturheilkunde,
Ärztliche Fachlehrerin für Lymphologie
Tel. +49 (0) 7525 93-1605
aurora.poll@wz-kliniken.de
  
  
     
  • Bundesverband der Kehlkopfoperierten e.V.  
    Kehlkopflose, Rachen- und Kehlkopfkrebs-Erkrankte, Halsatmer
     
    www.kehlkopfoperiert-bv.de 
 
 
     
  • TULPE e.V. 
    Bundes-Selbsthilfeverein für Hals-, Kopf- und Gesichtsversehrte 
    www.tulpe.org
  
  

Schwerpunkt Magen-Darm

 

Dr. med. Dominik Duelli
Chefarzt
Facharzt für Innere Medizin
Telefon +49 (0) 7525 93-1605
dominik.duelli@wz-kliniken.de
 
 
     
  • Deutsche ILCO e.V. - Selbsthilfe Stoma / Selbsthilfe Darmkrebs  
    www.ilco.de 
  
  

Schwerpunkt Hämatologie/Maligne Systemerkrankungen

  
  
Dr. med. Christian Duncker
Chefarzt
Facharzt für Innere Medizin
Schwerpunkt Hämatologie/Onkologie
Telefon +49 (0) 7525 93-1605
christian.duncker@wz-kliniken.de
  
  
  
  

Schwerpunkt Urologie

  
  
Dr. med. Georges F. Akoa Mbida
Facharzt für Urologie
Leitender Urologe
männergesundheitcmi®
Telefon +49 (0) 7525 93-1605
georges.akoa@wz-kliniken.de
  
  
Peter Janku
Facharzt für Urologie
Telefon +49 (0) 7525 93-1605
peter.janku@wz-kliniken.de
  
  
  
  

Schwerpunkt Frauenheilkunde

 
Dr. med. Aurora Poll
Oberärztin, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Rehabilitationswesen, Naturheilkunde,
Ärztliche Fachlehrerin für Lymphologie
Tel. +49 (0) 7525 93-1605
aurora.poll@wz-kliniken.de
 
Infotext schliessen
 

Irena - Nachsorgemodell

  
  
Das Parksanatorium Aulendorf führt das intensivierte Rehabilitations-Nachsorgeprogramm der Deutschen Rentenversicherung Bund „IRENA“ im Rahmen der bestehenden onkologischen Indikationszulassungen durch. Die Patienten sollen durch die Nachsorge die Kompensationsstrategien und Verhaltensänderungen, die sie in der Rehabilitation erlernt haben, im Alltag stabilisieren und fortentwickeln.  
 
IRENA ist ein intensiviertes Rehabilitationsnachsorge-Programm. Es kann im Anschluss an eine stationäre oder ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation dem Versicherten noch während des Aufenthaltes in der Rehabilitationseinrichtung von dieser empfohlen werden. Es stehen begrenzte Therapieplätze zur Verfügung.   
  
Weitere IRENA-Anbieter finden Sie im Reha-Nachsorge Suchportal der Deutschen Rentenversicherung unter www.nachderreha.de.  
  
Gerne erhalten Sie weitere Informationen:
 
Terminplanung 
Telefon +49 (0) 7525 93-1677 oder 1675 
ad-terminplanung@wz-kliniken.de
Infotext schliessen
 

T-RENA

  
  
Die trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge T-RENA ist eine Nachsorge mit der Ihre körperliche Leistungs- und Belastungsfähigkeit durch ein gerätegestütztes Training gesteigert werden soll. Andere Bezeichnungen sind Muskelaufbautraining, Medizinische Trainingstherapie oder Krafttraining an medizinischen Geräten.  
  
T-RENA kommt für Sie in Betracht, wenn bei Ihnen eine Beeinträchtigung bzw. eine Funktionseinschränkung am Haltungs- und Bewegungsapparat vorliegt. Diese Form der Nachsorge ist für Berufstätige besonders geeignet.  
  
Die Nachsorgeleistung umfasst 26 Trainingstermine (inklusive einem individuellen Einweisungstraining) in einer offenen Gruppe und findet in der Regel 1 bis 2mal pro Woche mit einer Dauer von 60 Minuten statt. Das Parksanatorium Aulendorf bietet T-RENA im Rahmen der bestehenden onkologischen Indikationszulassungen an. Es stehen begrenzte Therapieplätze zur Verfügung.  
  
Weitere T-RENA-Anbieter finden Sie im Reha-Nachsorge Suchportal der Deutschen Rentenversicherung unter www.nachderreha.de.  
  
Gerne erhalten Sie weitere Informationen:
 
Terminplanung 
Telefon +49 (0) 7525 93-1677 oder 1675 
ad-terminplanung@wz-kliniken.de
Infotext schliessen
  
  
  
  
Artikel versenden
Artikel drucken